Treffen der Shantychöre

Motto: „3 Chöre – 1 Bühne“

am 21.05.2016









zurück

Pünktlich um 15:00 Uhr wurde die Veranstaltung vom Manager des Dorumer Shantychores Uwe Icken eröffnet.

Bürgermeister Marcus Itjen bedankte sich in seinem Grußwort für die Einladung und bei den Sängerinnen und Sängern für ihre Bereitschaft, anderen Menschen Freude zu bereiten.

Jeder Chor trat mit jeweils ca. 5 Liedern in 2 Blöcken auf und erfreute die Zuhörer mit bekannten





und auch mit neuen Liedern von der Waterkant, von Seefahrer-romantik, Heimweh und Fernweh, Abschied und Wiederkehr.

Nach den gastgebenden Dorumern waren die Männer vom Schipper-chor Spieka an der Reihe.

Eingängige Melodien wechselten sich mit nachdenklichen Lieder ab.

Dann kam der Wremer Shantychor auf die Bühne und unterhielt das Publikum.

Danach ging es weiter mit dem Schipperchor Spieka. Als dann nach den Wremern die Dorumer den Abschluss machten, hatte das Publikum ein äußerst abwechslungsreiches Programm erlebt. Dabei wurde mitgesungen und mitgeschunkelt.

Zum Schluss versammelten sich alle Aktive auf und vor der Bühne, um mit dem Publikum gemeinsam „Wo die Nordseewellen ...“ zu singen. Als Zugabe erklang dann „In Cappel sagt man Tschüss“.

Schade, dass es schon zu Ende ist, ich hätte noch eine Stunde länger zuhören können“ sagte ein begeisterter Besucher.


Alle Bilder: Jürgen Malekeitis