Frühschoppen des Shantychores 2012

zurück



Zum traditionellen Konzert in die Dorumer Schützenhalle lädt der Shantychor Dorum jedes Jahr Anfang November ein.

Auch in diesem Jahr war in der Presse mehrfach auf diesen Termin hingewiesen worden und in den Dorumer Geschäften hingen die Einladungs-Plakate.

Auch das Wetter spielte mit und so strömten die Besucher bereits recht früh dem Veranstaltungsort zu.



Schnell wurde deutlich, dass die vorbereiteten Plätze nicht ausreichen würden. Mit zusätzlichen Sitzgelegenheiten versuchten die Veranstalter, jedem Besucher auch einen Sitzplatz bereitzustellen.

Als die Sänger dann unter den Klängen der Instrumentalgruppe, die „Anker gelichtet“ spielten, auf die Bühne eilten, empfing sie bereits herzlicher Applaus.

Chorleiterin Mariola Hoss hatte mit ihrer Auswahl von schwungvollen und getragenen Melodien den Geschmack der Besucher getroffen.

Viele Zuhörer sangen oder summten die ihnen bekannten Lieder mit oder es wurde im Rhythmus mitgeschunkelt.

Neben den vom gesamten Chor vorgetragenen Stücken konnten auch die Solisten überzeugen.



Beim „Hafenunterricht“ schmunzelten auch die seefahrterfahrenen genauso wie die weniger mit dem Seemannsleben vertrauten Zuhörer.

Nach dem Seemannslieder- Potpourrie gab es eine kurze Pause zum verschnaufen und zur Stärkung.

Auch der zweite Block wurde von den Männern gekonnt schwungvoll vorgetragen und begeisterte das Publikum.

Als nach fast zweieinhalb Stunden der Abschied mit „Adios muchachos“, „Wo die Nordseewellen..“ und „In Dorum sagt man Tschüß“ eingeleitet wurde, war der restlos gefüllte Saal aus dem Häuschen und entließ den Chor erst nach mehreren Zugaben!

Eine schöne Veranstaltung mit begeisterten Zuhörern und zufriedenem Veranstalter war zu Ende.

Fortsetzung im nächsten Jahr ist bereits in Arbeit und und wird von Besuchern und Chor fest eingeplant!