Gemischter Chor Dorum in Hameln und Bad Zwischenahn

zurück

Bei herrlichem Wetter hatten sich alle Teilnehmer an der Chor-Tournee zur Abfahrt am frühen Morgen eingefunden. Pünktlich startete der Busfahrer Peter über Bremerhaven und die Autobahn mit der gut gelaunten Mannschaft an Bord in Richtung Hameln. Die Raststätte Allertal war dann erster und eiziger Zwischenstopp. Zur vorgesehenen Zeit war das Hotel erreicht, und nach kurzem Aufenthalt ging es dann in die Innenstadt von Hameln.


Hameln - Innenstadt-

Der Chorverband Niedersachsen-Bremen veranstaltete in der schönen Fachwerkstadt Hameln attraktive Chorkonzerte mit ausgewählten Chören auf verschiedenen Bühnen in der Stadt, in den Kirchen und Konzertsälen.


Auftritt in der Fußgängerzone







Dabei wurde die gesamte Bandbreite der Musik mit Werken geistlicher und weltlicher, klassischer und populärer Musik bis zu neuer Musik, Gospel, Jazz und Pop vorgetragen.

Die Anmeldung im Chortagebüro ging schnell, und vorbei an der ersten Bühne, auf der bereits ein Chor sein Können präsentierte, wurde der Auftrittsort angesteuert. Erfreulicherweise lag hier die Bühne im Halbschatten einiger Bäume.

Nach dem Auftritt der mitgereisten und zum Teil direkt angereisten Sängerinnen und Sängern des Nordholzer Chores „Quer beat“ wurde unser vom Chorleiter Jürgen Jäger zusammengestelltes Programm vorgetragen. Wie bei solchen Auftritten leider üblich, war durch den Publikumsverkehr und die gut gefüllten Sitzplätze im Freien vor den Cafe’s und Eisdielen die Aufmerksamkeit der Zuhörer nicht so intensiv, wie man es sich als Akteur wünscht. Beifall wurde dennoch gespendet.
Die Zeit bis zur Fahrt zum nächsten Auftrittsort wurde genutzt, um die Innenstadt zu erkunden, bei den anderen Chören zuzuhören und nicht zuletzt  zur Stärkung.


ein weiterer Auftritt fand im Seniorenheim statt

Mit dem Bus ging es dann zum nächsten Auftrittsort, einem Seniorenheim. Hier erhielten beide Chöre, erst der gemischte Chor Dorum, dann „Quer beat“ reichlich Beifall. Zurück in der Innenstadt hatten alle Zeit zur Erholung oder weiteren Erkundung. Während „Quer beat“ noch einen Auftritt im Theater absolvierte, konnten sich die Dorumer in der Rattenfänger-Halle „Chormusik aus vier Jahrhunderten“ unter dem Titel „Jetzt singt zusammen, was zusammen gehört“ mit Chören aus Thüringen, Niedersachsen und Bremen sowie Band und Orchester der Hochschule Weimar anhören und ansehen! Dieses Konzert mit etwa 200 Mitwirkenden unter der musikalischen Leitung von Hochschulprofessor Andre‘ Schmidt, der auch die Moderation übernommen hatte, war ein Erlebnis für alle Zuhörer!

Auf der Weserinsel trafen sich abends alle Mitreisenden im Biergarten, um den Tag ausklingen zu lassen.



Am nächsten Morgen ging es dann – wieder bei warmem Sommerwetter- von Hameln nach Bad Zwischenahn weiter. Durch die schöne Landschaft führte die Reise über Bundes-und Landstraßen ins Ammerland. Im „Park der Gärten“ hatte der Oldenburgische Sängerbund zu einem Chorfest im Jubiläumsjahr eingeladen.


Ausklang im Biergarten


Der Chor in Bad Zwischenahn
(Park der Gärten)



So waren bereits am Samstag viele Chöre dort aufgetreten, bevor am Sonntag der gemischte Chor der Chorgemeinschaft Dorum als neunter von 12 Chören mit seinem Programm auf die überdachte Bühne trat. Die zahlreichen Zuhörer belohnten den Chor mit reichlich Beifall.

Die Rückreise durch den Wesertunnel brachte alle Reiseteilnehmer am frühen Abend wohlbehalten an den Ausgangspunkt zurück.

Ein erlebnisreiches, für den Chor erfolgreiches Wochenende hat für viele neue Kontakte und schöne Erinnerungen gesorgt. Den Organisatoren wurde dafür Lob und Dank ausgesprochen!


Auf der Bühne im Park der Gärten