Konzert mit Ohrwürmern

zurück


Über den Wolken und Heimweh

Das Abschlusskonzert des Chorprojektes „ear-worms“ der Chorgemeinschaft Dorum in der Aula des Dorumer Schulzentrums hatte viele Zuhörer angelockt. Unter dem Projektnamen konnte man sich nicht so viel vorstellen und erst die Erläuterungen vom Vorsitzenden Armin Goede und Chorleiter Jürgen Jäger brachte dann die Auflösung: Die wörtliche Übersetzung aus dem Deutschen „Ohrwurm“ ins Englische hatte zu diesem Kunstwort geführt.

Die von den Sängerinnen und Sängern vorgetragenen unterschiedlichsten Lieder kamen vielen dann auch bekannt vor. So ertönten neben „Über den Wolken“ von Reinhard Mai und „Marmor, Stein und Eisen bricht“ von Draffi Deutscher auch „Heimweh“ von Freddy und „Cinderella Baby“. Hannes Wader war mit „Heute hier, morgen dort“ genauso vertreten wie „The lion sleeps tonight“ und „Only you“.

Sehr passend und gefühlvoll am Keyboard brachte Peter Weber „Hey Jude“ von den Beattles und „As tears go by“ von Mick Jagger zu Gehör. Auch eine eigene Komposition unter dem Namen „Mi abeja reina“ erhielt viel Beifall. Diese gelungene Kombination von Keyboard und Chorgesang kam beim Publikum sehr gut an.

Mit den „Irischen Segenswünschen“ und dem Kanon „Shalom chaverim“ verabschiedeten sich die Aktiven von den Zuhörern. Als Zugabe erklang auf französisch „Tourdion“ bevor mit Kaffee und Kuchen und anregenden Gesprächen der Nachmittag ausklang.

Über das nächste Chorprojekt wird in Kürze informiert.